Wo guckst Du?

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.de

Jetzt geht’s los! Foto: Amac Garbe

Von Marie-Therese Greiner-Adam

Noch vor zwei Jahren zur Fußballweltmeisterschaft konnte man an der Elbe beim Public Viewing mit tausend anderen Menschen Freud und Leid teilen. Wo man in diesem Jahr in Dresden mitfiebern kann, das hat „ad rem“ für Euch zusammengestellt.

„Der stand doch im Abseits!“ „Foul!“ „Der verdient die rote Karte!“ Passend zur Europameisterschaft (EM) scheinen sich auf einmal alle mit Fußball auszukennen. Selbst der größte Fußballmuffel erkennt eine Schwalbe, wenn er sie sieht, und der Schiedsrichter ist doch eh gekauft. EM ist die Zeit, in der jeder zum Teilzeitpatrioten wird und seine schwarz-rot-goldenen Fähnchen ans Auto heftet. Na ja, gut – nicht jeder. Die Dresdner Antifa hat im Netz wieder angekündigt, die patriotischen Fanutensilien zu klauen. Während Fußballverrückte verfolgen, wie viele Punkte die deutsche Mannschaft erspielt, sammelt die Antifa Punkte bei „Deutschland knicken“. Wer gewinnt, bekommt einen Kasten Bier. Sie haben also doch etwas gemeinsam, diese Fußballfans und die Fahnendiebe. (mehr …)

Dresden feiert französisch

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.deVon Anne-Christin Meyer

In diesem Jahr feiert der deutsch-französische Freundschaftsvertrag seinen 50-jährigen Bestand – TU-Studentin Steffi Eberlein ist als Mittlerin des Deutsch-Französischen Jugendwerks ein Teil davon.

Am Dienstag (22.1.) war es genau 50 Jahre her, dass Konrad Adenauer und Charles de Gaulle sich zusammenfanden, (mehr …)

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 56 Followern an