Sport


Blutgrätsche und Zuckerpass

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.de

Will Fußball und Homosexualität versöhnen: Jan Duensing. Foto: Amac Garbe

Von Lion Schulz

Ein Dresdner Student kämpft mit seiner Initiative gegen Homophobie auf Fußballplätzen.

13. August 2014 in Rio de Janeiro: 23 deutsche Nationalspieler stehen nach dem Abpfiff freudetrunken auf dem Rasen des Maracana. Mit auf dem Platz: die Spielerfrauen. Und Jan Duensing wundert sich. „Ich bin ja kein Statistiker“, sagt der 23-jährige Philosophiestudent der TU Dresden. Aber selbst nach konservativen Schätzungen müsste es doch einen schwulen WM-Helden geben. Aber da ist keiner, auch unter den restlichen knapp 1300 aktiven Profis in Deutschland nicht. (mehr …)

Hoch hinaus

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.de

Trauten sich in die Wand: die „ad rem“-Redakteure Carl Lehmann, Bianca Seidel und Simon Barthelmess (v. l.). Foto: Amac Garbe

Von Bianca Seidel

Der Klettersport boomt und es entstehen immer mehr Hallen, die sowohl Freizeitkletterern als auch Profis abwechslungsreiche Herausforderungen bieten. Für drei „ad rem“-Redakteure ging es in der Yoyo Kletterhalle in Heidenau hoch hinaus.

Während es wie aus Eimern schüttet, wagen wir uns in der Kletterhalle in Heidenau, unweit des Elbsandsteingebirges, in die Wand. Nach 15-minütiger Bahnfahrt und zehnminütigem Fußmarsch schlüpfen wir in Kletterschuhe, die eng wie eine zweite Haut am Fuß liegen, und ziehen den Sicherheitsgurt an. Die großen Fenster sorgen für eine angenehme Atmosphäre an der über 900 Quadratmeter großen Kletterfläche. (mehr …)

Fit mit dem Handy

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.deVon Matthias Schöne und Philipp Waack

Der Frühling naht mit großen Schritten: Zeit fit zu werden. Apps versprechen unkompliziertes Training zu Hause. „ad rem“ testet, welches Programm für wen geeignet ist.

Die Anzahl an Fitness-Apps steigt, die Programme zum Fitwerden sind schnell geladen, oft kostenlos und liefern ein Trainingstagebuch gleich mit dazu. Oft erfordern sie, bis auf eine Klimmzugstange, kein weiteres Zubehör und arbeiten ausschließlich mit dem eigenen Körpergewicht. (mehr …)

Bescheidene Weltmeisterin

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.deVon Luise Quaritsch

Charlotte Leonhardt hat eine Vorliebe für Außergewöhnliches. Kurz nach ihrem Umzug nach Sachsen brach die Studentin gleich elf sächsische Rekorde – im Einradfahren.

Die üblichen Sportarten wie Fußball, Tennis, Handball – das ist nichts für Charlotte Leonhardt. Auch ihr Studiengang ist eine seltene Wahl. Die 18-Jährige aus Nordrhein-Westfalen studiert im ersten Semester Molekulare Biotechnologie an der TU Dresden. Sie möchte etwas können, das nicht jeder kann, gerade das macht es für die Studentin besonders interessant – wie beim Sport. „Am besten am Einradfahren gefällt mir die Vielseitigkeit. Man kann viele Tricks dabei machen, es gibt immer neue Herausforderungen.“ Einziger Nachteil: Auf langen Strecken werde das Sitzen irgendwann unangenehm. (mehr …)

Laufen und rollen

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.deVon Catharina Jäger

Im Großen Garten Dresden startet am 4. Oktober ein barrierefreier Spendenlauf für Flüchtlinge.

Dass Laufen und Bewegung im Allgemeinen für die Gesundheit förderlich sind, das wissen wir. Dass die eigene körperliche Ertüchtigung der Gesundheit anderer hilft, ist noch ungewohnt. Wer beim „Run and Roll“-Spendenlauf teilnimmt, hilft dabei, (mehr …)

Spielen statt blockieren

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.deVon Matthias Schöne

Am 18. Juli findet zum zweiten Mal der Play Together Cup statt, bei dem sich Dresdner und Asylsuchende freundschaftlich begegnen können.

Daniel, der Soziale Arbeit an der Evangelischen Hochschule Dresden im Master studiert, hatte, wie er sagt, einen einfachen, aber genialen Gedanken. „Fußball kann eine Plattform zum Begegnen sein (mehr …)

Schlittschuhlaufen in Dresden

Karikatur: Norbert ScholzVon Polina Boyko

In Dresden und Umgebung gibt es einige Möglichkeiten, auf die Kufen zu steigen.

Winterabende laden meistens eher zum gemütlichen Einmummeln mit Tee und Keksen ein, aber man kann dieser grauen, kalten Jahreszeit auch aktiver entgegentreten. Eine der typischen Wintersportarten ist das Schlittschuhlaufen und Dresden bietet dafür die unterschiedlichsten Möglichkeiten. (mehr …)

Nächste Seite »

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 56 Followern an