(Un)Erwünschter Weggang

Amac Garbe, www.amacgarbe.de

Prof. Eugénia da Conceição-Heldt verlässt die TU Dresden Richtung München. Foto: Amac Garbe

Von Simon Barthelmess

Ein Professorenwechsel am Institut für Politikwissenschaft an der TU Dresden wirft viele Fragen auf, auf die es nur wenige Antworten gibt.

In Deutschland basieren Forschung und Lehre in der Politikwissenschaft auf drei Säulen: Vergleich politischer Systeme, politische Theorie sowie internationale Beziehungen. An der TU Dresden durchziehen die dritte dieser Säulen tiefe Risse. Der Wechsel der aktuellen Inhaberin des Lehrstuhls für Internationale Politik, Prof. Eugénia da Conceição-Heldt, als Reformrektorin an die Hochschule für Politik in München sorgt für Verwerfungen am Institut für Politikwissenschaft. (mehr …)

So bunt ist der Schaubudensommer

Noch bis morgen kann man in die wundersame Welt des Schaubudensommers (7. bis 17. Juli) auf dem Scheune-Gelände eintauchen. Wer noch etwas Motivationshilfe braucht, dem hilft vielleicht unsere bunte Galerie voller Fantasie und Zauber …

Fotos: Amac Garbe

(mehr …)

Blutgrätsche und Zuckerpass

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.de

Will Fußball und Homosexualität versöhnen: Jan Duensing. Foto: Amac Garbe

Von Lion Schulz

Ein Dresdner Student kämpft mit seiner Initiative gegen Homophobie auf Fußballplätzen.

13. August 2014 in Rio de Janeiro: 23 deutsche Nationalspieler stehen nach dem Abpfiff freudetrunken auf dem Rasen des Maracana. Mit auf dem Platz: die Spielerfrauen. Und Jan Duensing wundert sich. „Ich bin ja kein Statistiker“, sagt der 23-jährige Philosophiestudent der TU Dresden. Aber selbst nach konservativen Schätzungen müsste es doch einen schwulen WM-Helden geben. Aber da ist keiner, auch unter den restlichen knapp 1300 aktiven Profis in Deutschland nicht. (mehr …)

Zwang und Vorurteil

Luise Martha Anter, Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.de

Luise Martha Anter Foto: Amac Garbe

Von Luise Martha Anter

Und die Fahne stürzt ab. Also zumindest halb. Eine Windbö versetzt ihr den Todesstoß. Wo eben noch stolz das Emblem der Jusos prangte, hängt jetzt ein Stück Stoff traurig in der Landschaft rum. Was würde diese Szene doch taugen für ein fieses Sozi-Bashing! „Mensch, bei denen stürzen ja die Fahnen ab wie die Umfragewerte!“ Nur: Niemand macht gerade seinem Unmut über die SPD vermittels halbwüchsigem Humor Luft. Denn hier, beim Campus 2030 der Dresdner Juso-Hochschulgruppe, ist niemand. Jedenfalls niemand, der nicht eingeladen war.

Natürlich, die SPD-Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende des dortigen Ausschusses für – Achtung! – Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung, Simone Raatz, ist da, (mehr …)

25 Tipps für Eure Sommerferien

„ad rem“ geht in die Sommerpause – nicht aber, ohne Euch ein paar Empfehlungen für die Freizeitgestaltung zu geben. Denn es gibt doch viel mehr im Studentenleben als Bibliotheksregale und Prüfungstermine. (mehr …)

Interkulturelle Versorgung

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.de

Henna Riemenschneider koordiniert die Ausbildung in der Flüchtlingsambulanz. Foto: Amac Garbe

Von Bianca Seidel

Seit diesem Sommersemester können Medizinstudenten der TU Dresden das Wahlpflichtfach Flüchtlingsversorgung belegen. Neben theoretischen Aspekten umfasst das Fach auch eine praktische Komponente in der Flüchtlingsambulanz Dresden.

Das neue Wahlpflichtfach Flüchtlingsversorgung an der TU Dresden ist ein Modellprojekt, für das aus 35 Bewerbern zehn Studenten ausgewählt wurden. Sie kommen in unterschiedlichen Schichten in die Flüchtlingsambulanz, die es seit September 2015 gibt. „Da die Versorgung von geflüchteten Menschen neu in Deutschland ist, haben wir nun eine Praxis, die ausschließlich auf die Behandlung (mehr …)

Eine bittere Pille?

Die Antibabypille gilt als ein sicheres und unkompliziertes Verhütungsmittel. Aber sie ist nicht unumstritten. Die kleine Pille ist auch ein Eingriff in den natürlichen Kreislauf des Körpers und verändert den Hormonspiegel. Zudem ist sie nicht gerade günstig. Je nach Marke bezahlen Frauen bis zu 150 Euro im Jahr für das Verhütungsmittel. In der Politik wird darüber nachgedacht, die Pille für Geringverdiener, zu denen auch Studenten gehören, kostenlos anzubieten. Ist das eine gute Idee? Und wie stehen Studenten zu der Antibabypille im Allgemeinen? Welche Erfahrungen haben sie gemacht? „ad rem“ hat nachgefragt und spannende Antworten bekommen. (mehr …)

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 56 Followern an