Kunst


Studiengang: Hauptfach Kunstgeschichte sowie die Nebenfächer Germanistik und Kommunikationswissenschaft auf Magister an der TU Dresden (Alumna).

Bei „ad rem“ seit: Oktober 2007, Ressort Kunst seit April 2008

Zur Sache: Die Kunstseite der ad rem erscheint monatlich und nach der Devise “das Beste kommt zum Schluss” ziemlich weit hinten im Blatt. Kunstausstellungen, spannende Projekte, Galerienvorstellungen, Interviews mit Kunstschaffenden oder -organiserenden und die Kolumne “artverwandt” finden hier Raum und kritische Bewertung. Dabei steht natürlich der Studentenbezug im Vordergrund. Aber auch andere wichtige Sächsische Ausstellungen erhalten ihren Platz.

Für mich ist das Ressort Kunst ein unverzichtbarer Tei der “ad rem”, nicht nur weil eine ganze Hochschule in Dresden ausschließlich Kunst schafft, sondern auch, weil ich denke, dass Kunst zum Leben gehört. In diesem Sinne: Zeit ist Kunst. Und Kunst ist knapp.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 42 Followern an