Freie Redakteurin


Studiengang: Literaturwissenschaft, Musik- und Kommunikationswissenschaft auf Magister an der TU Dresden (Alumna)

Bei „ad rem“ seit: April 2006, ab dem Sommer 2007 zunächst im Ressort Campus unterwegs, inzwischen für das Ressort Hochschulpolitik tätig, aber die beiden Ressorts hängen ja eh schon immer irgendwie zusammen.

Zur Sache: Artikel für die „ad rem“ schreiben sich irgendwie immer lockerer als Hausarbeiten. Außerdem führt die Recherche oft ins Kino, Theater oder auch mal zu spannenden Diskussionen in den Landtag. – Mal ehrlich: Wie könnte der Unterhaltungswert der SLUB-Thekentante denn gegen den von Daniel Minetti auftrumpfen? Zudem sind Politiker wesentlich kritikresistenter als Professoren. Und so dümpeln nun nach vier vielseitigen „ad rem“-Jahren auch die vielen Seiten für meine Magisterarbeit vor sich hin. Aber echte Journalisten machen ja bekanntlich eh alles in letzter Minute.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 42 Followern an