Studentischer Wasserspaß

Karikatur: Norbert ScholzVon Marcus Herrmann

Die heißen Tage häufen sich. Weil sich bei der Hitze sowieso nicht lernen lässt, sollten Studenten ihre Körpertemperatur im kühlen Nass runterfahren. Wo das am besten klappt, verrät „adrem“.  (mehr…)

Was Du diesen Sommer tun wirst

Von Matthias Schöne

Ob Bahnen ziehen im Freibad, Volleyball spielen am Elbufer, Schmökern auf der Liegewiese oder Windsurfkurs am See: „ad rem“ hat für jeden Geschmack sommerliche (Wasser-)Sport- und Entspannungsmöglichkeiten zusammengestellt, die bequem mit dem Semesterticket erreichbar sind. Allerdings sollte man vorher einen Blick ins Internet werfen, ob es noch zu vom Hochwasser bedingten Ausfällen kommt. (mehr…)

Im Dauerlauf durchs winterliche Dresden

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.deVon Marcus Herrmann

Kälte und Schnee müssen dem ambitionierten Läufer nicht im Wege stehen. „ad rem“ hat für Freunde winterlichen Joggens einige Strecken parat.

Wo kann man im Raum Dresden auch im Winter dem Laufen frönen? „ad rem“ präsentiert dazu eine kleine Auswahl an Routen. Diese sind zwischen fünf und 15 Kilometer lang und möglichst ruhig. (mehr…)

Transalpine-Run – ein Marathon für Fortgeschrittene

Interview: Matthias Schöne

Acht Etappen, 320 Kilometer und 15000 Höhenmeter: Der Transalpine-Run ist eines der härtesten Geländerennen der Welt. Der 25-jährige Dresdner Läufer Marcel Haft, Masterabsolvent der TU Dresden im Fach Chemie, war im Runners Point Team dabei und hat die Strapazen der Alpenüberquerung erfolgreich hinter sich gebracht. “ad rem” sprach mit ihm. (mehr…)

Iakov Loxine vom Universitätssportverein (USV) engagiert sich in der Nachwuchsarbeit

Die Geschichte hinter dem Bild …

Von Matthias Schöne

Iakov Loxine, Mathematikstudent im zehnten Semester und FIDE-Meister, trainiert die Jugend des Universitätssportvereins.

Iakov Loxine spielt Schach auf höchstem Niveau. Im Gespräch mit „ad rem“ sprach er über die Herausforderungen der Bundesliga und seinen Studenten- und Nachwuchsunterricht beim Universitätssportverein (USV). (mehr…)

Im Kinderzirkus am Dresdner Universitätssportzentrum toben sich Knirpse richtig aus – ab Oktober mehr denn je

Interview: Matthias Schöne

Zirkus, Clowns und Akrobaten. Die Artistik für Kinder am Unisportzentrum Dresden geht ab Oktober in ihre zweite Runde.

Julia Magister studiert eigentlich Psychologie im achten Semester an der TU Dresden. Doch wenn sie nicht die Hörsaalbank drückt, leitet sie einen Unikinderzirkus und erzählt „ad rem“ über ihr Projekt. (mehr…)

Gute Koordination und ein langer Atem sind beim Unterwasserrugby deutlich von Vorteil

Exklusiv nur hier: Die Geschichte hinter der Geschichte mit Extra-Foto…

Von Toni Klemm

Der Unterwasserrugby-Verein Torpedo Dresden mischt in der 1. Bundesliga Nord mit. „ad rem“ hat sich den ungewöhnlichen Wassersport angeschaut.

Pfeilschnelles Abtauchen, plötzliche Wendemanöver, gezieltes Abspielen, spannende Zweikämpfe: Wenn die Spieler des Unterwasserrugby-Vereins Torpedo Dresden ins Wasser steigen, geht es buchstäblich drunter und drüber. (mehr…)

Schnelle Info für TU-Kletterer

Für alle Kletterer, bei denen sich jetzt schon Phantomschmerzen über den Verlust der Hallenkletterwand an der Nöthnitzer Straße zeigen, gibt es frohe Neuigkeiten: Als Ersatz wird es voraussichtlich ab dem Sommersemester im Innenhof eine kleine Kletterwand geben. Außerdem wurde die Anzahl der Technikkletterkurse im Vergleich zum Wintersemester verdoppelt und es sind Samstagstermine für Kletterausfahrten in die Sächsische Schweiz geplant. (ms)

Netzinfos: uniklettern.de

Vorwinterliches Eisschliddern in Dresden, Freital, Zittau und Görlitz

Draußen wird es kühler, Blätter fallen von den Bäumen und bedecken die Gehwege. Langsam wird es Zeit die Inlineskates in den Schrank zu stellen und gegen die Schlittschuhe einzutauschen. Denn in der Freiberger Arena im Sportpark Ostra hat am Wochenende  die Wintersaison begonnen. Damit sind die überdachte Trainingseishalle und die Eisschnelllaufbahn täglich zum fröhlichen Schliddern geöffnet. (mehr…)

Kickboxen ist ein Sport sowohl für den Körper als auch den Geist und nichts für Schläger

Von Janine Kallenbach

Vorbei an Squashplätzen, Badmintonfeldern, Kletterwänden und zahllosen Fitnessgeräten.

Fast ist es ein verschlungener Pfad, der zur Kampfsportakademie Dresden führt. Ein Schritt aber durch eine Glastür, und schon schwirrt Stimmengewirr durch die Luft.

Der Blick fällt auf durchtrainierte Sportler, die entspannt an der Wand lehnen oder auf dem Sofa sitzen und darauf warten, dass ihr Training beginnt. Unter ihnen ist auch Claudia Kaiser, eine schlanke, beinahe zierlich wirkende, junge Frau. Aber der erste Eindruck täuscht. (mehr…)

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 36 Followern an