Nazis raus?

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.deVon Tanja Rudert

Zum diesjährigen 70. Jahrestag der Bombardierung Dresdens geht es wieder um die Frage des angemessenen Gedenkens – auch in der Hochschullandschaft.

Neben Prüfungszeit und Semesterende beschäftigt die Dresdner Studenten im Spätwinter noch etwas anderes: der 13. Februar. In den vergangenen Jahren instrumentalisierten Rechtsradikale diesen Tag, um in Dresden mit ihrem „Trauermarsch“ einen falschen Opfermythos zu propagieren. Auch für den diesjährigen 14. Februar liegt eine Anmeldung für eine Demonstration mit rechtem Hintergrund vor. (mehr…)

Wegen Pegida droht gar der Zerfall

Foto: A.H.Logo AD ACTADer TU Dresden droht ein forscher Forscherkrieg: Wegen diverser Ergebnisse zu Pegida-Studien regiert nun auch an der TU der Straßenpöbel mit seinen Methoden. Es droht gar der Zerfall!

Gestern war es soweit: Die Dresdner Politikwissenschaft zerfiel in vier Fachbereiche, weil alle vier Lehrstuhlinhaber sich über den richtigen Umgang mit dem Dresdner Polit-Protest-Phänomen Pegida, neuerdings „4P“ genannt, zerstritten. (mehr…)

Grund zur Sorge?

Foto: Amac Garbem ein-satz-zentrale.deVon Catharina Jäger

Während sich Presse und Politik aktuell vor allem an Patriotischen Europäern abarbeiten, formiert sich zeitgleich eine nicht minder rückwärtsgewandte Gruppe von Menschen, die gegen Lebensgemeinschaften jenseits traditioneller Stereotype mobil macht.

Erschrocken blickten viele nach Paris, als dort im Frühjahr 2013 das Bündnis „la manif pour tous“ (deutsch: „Demo für Alle“) (mehr…)

Gegen den Staub

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.deVon Marie-Therese Greiner-Adam

Dénes Honus, Victor Splittgerber, Peter Sänger und Zhengliang Wu haben 2013 den CityTree, einen lebenden Werbeträger und Feinstaubkiller, erfunden und ihre eigene Firma Green City Solutions gegründet.

Dresden hat es mal wieder geschafft. Nach 2011, in dem die Stadt Königin des Feinstaubs in Deutschland war, wurden die Feinstaub- und Kohlenstoffdioxidwerte im vergangenen Jahr wieder überschritten. Bis zu 35 Tage dürfen die Werte das Limit von 50 Mikrogramm Partikel pro Kubikmeter überschreiten, ab dem 36. drohen empfindliche Strafen durch die EU von einer Viertelmillion Euro pro Tag. Auf der Bergstraße in Uninähe ist die Luft besonders schlecht. (mehr…)

Gibt’s mehr Geld für Sachsens Hochschulen?

Karikatur: Norbert ScholzVon Pia Uffelmann

Seit Dezember ist eine dauerhafte Förderung der Hochschulen durch den Bund möglich.

Im Dezember 2014 stimmte der Bundesrat zu, das Kooperationsverbot zu lockern. Hinter dem Begriff versteckt sich die Trennung zwischen Bund und Ländern in Bezug auf die Bildung. Durch die Änderung von Artikel 91 b des Grundgesetzes darf der Bund jetzt dauerhaft in die Bildungsaufgabe eingreifen – vorerst aber nur im Bereich der Hochschulen. Auf den ersten Blick scheint das mehr Geld für Sachsens Universitäten zu bedeuten. (mehr…)

Erstliga-Volleyball adé

Karikatur: Norbert ScholzVon Marcus Herrmann

Die Männermannschaft des VC Dresden ist Geschichte. Die Insolvenz hätte mit weniger gegenseitigen Schuldzuweisungen der Verantwortlichen vielleicht verhindert werden können.

Dieser Schlussstrich ist kein vorübergehender. Seit der Eröffnung der Insolvenz Anfang Dezember 2014 hat es der Verein nicht geschafft, der Volleyball-Bundesliga ein Konzept vorzulegen, das glaubhaft vermittelt, dass er in der Lage ist, sich zu konsolidieren. (mehr…)

Herausforderung Pegida

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.deVon Till Uebelacker

Akteure der TU Dresden sind mittendrin im Diskurs um das Pegida-Phänomen. Nun sorgt eine Studie für zusätzliches Aufsehen.

Die Stadt Dresden und die Hochschullandschaft der sächsischen Landeshauptstadt stehen im Mittelpunkt des Medieninteresses – über die Grenzen Sachsens und der Bundesrepublik hinaus. Eine Studie der TU über Pegida-Demonstranten sorgt nun für Gesprächsstoff. (mehr…)

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 43 Followern an