Happy Birthday?

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.deVon Marie-Therese Greiner-Adam

Zu seinem 32. Geburtstag am 21. Juni 2015 schenkten drei Dresdner Edward Snowden einen Platz im Hof der Bautzner Straße 6 in Dresden.

Whistleblower – ein Wort, das 2013 mit Edward Snowdens Veröffentlichungen zur Überwachungspraxis der NSA in aller Munde war. Der Begriff schaffte es im selben Jahr in den Duden. (mehr…)

Kunstfrischfleisch

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.deVon Daryna Sterina

Die Hochschule für Bildende Künste Dresden veranstaltet ihre alljährliche Jahresausstellung. Von abstrakt bis realistisch ist alles dabei.

Die Pinsel werden in schwarze Farbe getunkt und die Schweißperlen von der Stirn gestrichen. Seit einer Woche ist Omani Frei mit ihren Kommilitonen aus der Malereiklasse dabei, (mehr…)

Doping fürs Hirn

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.deVon Luise Quaritsch

In der Lernphase greifen viele Studenten zu vermeintlich leistungssteigernden Mitteln, um in letzter Minute noch so viel Wissen wie möglich in sich hineinzustopfen – mit unterschiedlichem Erfolg.

Die Buchstaben reihen sich ohne Zusammenhang aneinander, Sätze ergeben keinen Sinn. (mehr…)

Auf den Zahn gefühlt

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.deVon Carl Lehmann

Zum 40. Geburtstag des Kultfilms „Der weiße Hai“ wird im Kino in der Fabrik Dresden ein Sammelband über den Klassiker präsentiert, der anschließend über die Leinwand flimmern wird.

Der Hai als Sinnbild eines blutrünstigen Untiers, das nur auf sein nächstes Menschenopfer wartet, ist stark verankert. (mehr…)

Alle müssen raus

Karikatur: Norbert ScholzVon Daryna Sterina

In Görlitz gibt es Streit über die Schließung eines Studentenwohnheims und Asyleinrichtungen.

Schlechte Stimmung in Görlitz: Die Studenten des Wohnheims Hirschwinkel der Hochschule Zittau/Görlitz müssen aus ihren Zimmern ausziehen. Grund dafür ist der kurzfristige Entschluss des Studentenwerks Dresden, das Wohnheim an den Freistaat Sachsen zurückzugeben, (mehr…)

Sicher planschen

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.deVon Catharina Jäger

Wenn die Sonne brennt und das kühle Wasser lockt: Was beim Badespaß in der Elbe und an Kiesgruben zu beachten ist.

Wenn man an heißen Sommertagen das Gefühl hat, eins mit Stuhl und Sitzbank zu werden, ist es höchste Zeit für eine Erfrischung. (mehr…)

Es kracht und blinkt

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.deVon Lisa Neugebauer

Forschung erscheint oft öde und unverständlich. Aber nicht zur Dresdner Langen Nacht der Wissenschaften.

Surrend rollt „Crash“ über eine bunte Holzplatte und sammelt fleißig kleine Styroporbälle ein. Sein Kumpel „Diego“ legt rote Teppiche auf eine Treppe, während seine Lampen aufgeregt die Farben wechseln. Die kleinen Roboter sehen ein bisschen aus wie fahrende Blechbüchsen, wenn sie sich über den Parkour bewegen. Sehr schlaue Blechbüchsen allerdings, denn sie können Gegenstände identifizieren, greifen und stapeln. Entwickelt wurden sie von der TURAG, der Robotik AG der Technischen Universität (TU) Dresden, die „Diego“ und „Crash“ am Freitag (3.7.) zur Langen Nacht der Wissenschaften einem großen Publikum präsentieren werden.

Die Lange Nacht ist ein Gemeinschaftsprojekt der Stadt Dresden, verschiedener Forschungseinrichtungen und Unternehmen sowie der Dresdner Hochschulen. (mehr…)

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 50 Followern an