Für Euch archiviert

Auch wenn Filme von der Kinoleinwand verschwinden. In unserer „ad rem“-Filmdatenbank bleiben sie bewahrt – für Euch zum Nachstöbern in alphabetischer Sortierung.


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9


A


„Achterbahn“ von Peter Dörfler (Kinostart: 2.7.2009)

„Alle anderen“ von Maren Ade (Kinostart: 18.6.2009)

„Almanya – Willkommen in Deutschland“ von Yasemin Samdereli (Kinostart: 10.3.2011)

„Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel“ von Oliver Dieckmann (Kinostart: 24.11.2011)

„An einem Samstag“ von Alexander Mindadze (Kinostart: 21.4.2011)

„Anna und der König“ von Andy Tennant (Kinostart: 27.1.2000)

„Antichrist“ von Lars von Trier (Kinostart: 10.9.2009)

„Arschkalt“ von André Erkau (Kinostart: 21.7.2011)

„Arthur“ von Jason Winer (Kinostart: 5.5.2011)

„A Single Man“ von Tom Ford (Kinostart: 8.4.2010)

„Auf brennender Erde“ von Guillermo Arriaga (Kinostart: 26.5.2011)

„Auge in Auge“ von Michael Althen und Hans Helmut Prinzler (Kinostart: 29.1.2009)

„Au Revoir Taipeh“ von Arvin Chen (Kinostart: 25.11.2010)

B


„Bal – Honig“ von Semih Kaplanoglu (Kinostart: 9.9.2010)

„Barfuß auf Nacktschnecken“ von Fabienne Berthaud (Kinostart: 5.5.2011)

„Beastly“ von Daniel Barnz (Kinostart: 6.4.2011)

„Belgrad Radio Taxi“ von Srdjan Koljevic (Kinostart: 21.7.2011)

„Berlin‘ 36“ von Kaspar Heidelbach (Kinostart: 10.9.2009)

„Biutiful“ von Alejandro González Iñárritu (Kinostart: 10.3.2011)

„Black Death“ von Christopher Smith (Kinostart: 9.9.2010)

„Blue Valentine“ von Derek Cianfrance (Kinostart: 4.8.2011)

„Bon Appetit“ von David Pinillos (Kinostart: 25.11.2010)

„Brighton Rock“ von Rowan Joffe (Kinostart: 20.4.2011)

„Brothers“ von Jim Sheridan (Kinostart: 27.1.2011)

„Buck“ von Cindy Meehl (Kinostart: 31.5.2012)

„Bulb Fiction – Die Lüge von der Energiesparlampe“ von Christoph Mayr (Kinostart: 31.5.2012)

„Buried – Lebend begraben“ von Rodrigo Cortés (Kinostart: 4.11.2010)

C


„Cairo Time“ von Ruba Nadda (Kinostart: 1.9.2011)

„Carlos – Der Schakal“ von Olivier Assayas (Kinostart: 4.11.2010)

„Chéri – Eine Komödie der Eitelkeiten“ von Stephen Frear (Kinostart: 27.8.2009)

„Contact High“ von Michael Glawoggers (Kinostart: 18.6.2009)

„Crying Freeman – Der Sohn des Drachen“ von Christophe Gans (Kinostart: 29.5.1997)

D


„Dame, König, As, Spion“ von Thomas Alfredson (Kinostart: 2.2.2012)

„Das Blaue vom Himmel“ von Hans Steinbichler (Kinostart: 2.6.2011)

„Das Ende ist mein Anfang“ von Jo Baier (Kinostart: 7.10.2010)

„Das Fremde in mir“ von Emily Atef (Kinostart: 29.1.2009)

„Das Haus der Dämonen“ von Peter Cornwell (Kinostart: 2.7.2009)

„Das Herz von Jenin“ von Leon Geller und Marcus Vetter (Kinostart: 7.5.2009)

„Das Kabinett des Dr. Parnassus“ von Terry Gilliam (Kinostart: 7.1.2010)

„Das Konzert“ von Radu Mihaileanu (Kinostart: 29.7.2010)

„Das letzte Schweigen“ von Baran bo Odar (Kinostart: 19.8.2010)

„Das Lied in mir“ von Florian Cossen (Kinostart: 10.2.2011)

„Das Orangenmädchen“ von Eva Dahr (Kinostart: 10.12.2009)

„Das weisse Band“ von Michael Haneke (Kinostart: 13.10.2009)

„Der Adler der neunten Legion“ von Kevin Macdonald (Kinostart: 3.3.2011)

„Der Andere“ von Richard Eyre (Kinostart: 1.7.2010)

„Der Auftragslover“ von Pascal Chaumeil (Kinostart: 6.1.2011)

„Der Biber“ von Jodie Foster (Kinostart: 19.5.2011)

„Der Dorflehrer“ von Bohdan Sláma (Kinostart: 27.8.2009)

„Der Gott des Gemetzels“ von Roman Polanski (Kinostart: 24.11.2011)

„Der Informant“ von Steven Soderbergh (Kinostart: 5.11.2009)

„Der Junge im gestreiften Pyjama“ von Mark Herman (Kinostart: 7.5.2009)

„Der Junge mit dem Fahrrad“ von Jean-Pierre und Luc Dardenne (Kinostart: 9.2.2012)

„Der Mann, der über Autos sprang“ von Nick Baker-Monteys (Kinostart: 2.6.2011)

„Der rote Punkt“ von Marie Miyayama (Kinostart: 4.6.2009)

„Der seltsame Fall des Benjamin Button“ von David Fincher (Kinostart: 29.1.2009)

„Der Womanizer – die Nacht der Ex-Freundinnen“ von Mark Waters (Kinostart: 28.5.2009)

„Die Anonymen Romantiker“ von Jean-Pierre Améris (Kinostart: 11.8.2011)

„Die Bucht“ von Louie Psihoyos (Kinostart: 22.10.2009)

„Die Einsamkeit der Primzahlen“ von Saverio Costanzos (Kinostart: 11.8.2011)

„Die Farbe des Ozeans“ von Maggie Peren (Kinostart: 17.5.2012)

„Die Frau des Anarchisten“ von Peter Sehr und Marie Noëlle (Kinostart: 28.4.2009)

„Die Gräfin“ von Julie Delpy (Kinostart: 25.6.2009)

„Die Herzogin“ von Saul Dibb (Kinostart: 26.3.2009)

„Die Kinder von Paris“ von Rose Bosch (Kinostart: 10.2.2011)

„Die Klasse“ von Laurent Cantet (Kinostart: 13.1.2009)

„Die kommenden Tage“ von Lars Kraume (Kinostart: 4.11.2010)

„Die Kunst zu lieben“ von Emmanuel Mouret (Kinostart: 17.5.2012)

„Die Legende der Wächter“ von Zack Snyder (Kinostart: 14.10.2010)

„Die letzten Glühwürmchen“ von Isao Takahata (Kinostart: -)

„Die Mumie“ von Stephen Sommers (Kinostart: 3.6.1999)

„Die Reise des Personalmanagers“ von Eran Riklis (Kinostart: 1.12.2011)

„Die Standesbeamtin“ von Micha Lewinsky (Kinostart: 29.10.2009)

„Die Summe meiner einzelnen Teile“ von Hans Weingartne (Kinostart: 2.2.2012)

„Die Tür“ von Anno Saul (Kinostart: 26.11.2009)

„Die verlorene Zeit“ von Anna Justice (Kinostart: 24.11.2011)

„Die Welt ist groß und Rettung lauert überall“ von Stefan Komandarev (Kinostart: 1.10.2009)

„Dinosaurier – Gegen uns seht ihr alt aus“ von Leander Haußmann (Kinostart: 24.12.2009)

„Drei“ von Tom Tykwer (Kinostart: 23.12.2010)

„Duell der Magier“ von Jon Turteltaub (Kinostart: 2.9.2010)

„Duplicity – Gemeinsame Geheimsache“ von Tony Gilroy (Kinostart: 28.4.2009)

E


„Ein ruhiges Leben“ von Claudio Cupellini (Kinostart: 24.5.2012)

„Ein Sommersandtraum“ von Peter Luisi (Kinostart: 21.7.2011)

„Eine Insel namens Udo“ von Markus Sehr (Kinostart: 16.6.2011)

„Eine Perle Ewigkeit“ von Claudia Llosa (Kinostart: 5.11.2009)

„Endstation der Sehnsüchte“ von Sung-Hyung Cho (Kinostart: 29.10.2009)

„Es kommt der Tag“ von Susanne Schneider (Kinostart: 1.10.2009)

F


„Fame“ von Kevin Tancharoen (Kinostart: 24.12.2009)

„Fernes Land“ von Kanwal Sethi (Kinostart: 2.2.2011)

„Fish Tank“ von Andrea Arnold (Kinostart: 23.9.2010)

„Five Minutes of Heaven“ von Oliver Hirschbiegel (Kinostart: 17.6.2010)

„Flash of Genius“ von Marc Abraham (Kinostart: 25.6.2009)

„Fliegende Fische müssen ins Meer“ von Güzin Kar (Kinostart: 25.8.2011)

„Four Lions“ von Christopher Morris (Kinostart: 21.4.2011)

„Fright Night 3D“ von Craig Gillespie (Kinostart: 6.10.2011)

„Frozen River“ von Courtney Hunt (Kinostart: – )

G


„Gainsbourg – Der Mann, der die Frauen liebte“ von Joann Sfar (Kinostart: 14.10.2010)

„Gefährten“ von Steven Spielberg (Kinostart: 16.2.2012)

„Geliebtes Leben“ von Oliver Schmitz (Kinostart: 12.5.2011)

„Gesetz der Rache“ von F. Gary Gray (Kinostart: 20.11.2009)

„Glücksformeln“ von Larissa Trüby (Kinostart: 13.4.2011)

„Goethe“ von Philipp Stölzl (Kinostart: 14.10.2010)

„Gordos – Die Gewichtigen“ von Sánchez Arévalo (Kinostart: 1.7.2010)

„Gran Torino“ von Clint Eastwood (Kinostart: 5.3.2009)

H


„Habemus Papam“ von Nanni Moretti (Kinostart: 8.12.2011)

„Hachiko – Eine wunderbare Freundschaft“ von Lasse Hallström (Kinostart: 12.11.2009)

„Happy Rutsch“ von Timur Bekmambetov (Kinostart: 15.12.2011)

„Harvie Krumpet“ von Adam Elliot (Kinostart: -)

„Helen“ von Sandra Nettelbeck (Kinostart: 26.11.2009)

„Hereafter – Das Leben danach“ von Clint Eastwood (Kinostart: 27.1.2011)

„Herz des Himmels, Herz der Erde“ von Frauke Sandig und Eric Black (Kinostart: 1.12.2011)

„Hilde“ von Kai Wessel (Kinostart: 12.3.2009)

„Home“ von Ursula Meier (Kinostart: 25.6.2009)

„Home for Christmas“ von Bent Hamer (Kinostart: 2.12.2010)

I


„Ich bin Nummer Vier“ von D. J. Carusos (Kinostart: 17.3.2011)

„Ich reise allein“ von Stian Kristiansen (Kinostart: 29.12.2011)

„Ich sehe den Mann deiner Träume“ von Woody Allen (Kinostart: 2.12.2010)

„Immer Drama um Tamara“ von Stephen Frears (Kinostart: 30.12.2010)

„Im nächsten Leben“ von Marco Mittelstaedt (Kinostart: 28.5.2009)

„Im Weltraum gibt es keine Gefühle“ von Andreas Öhman (Kinostart: 24.11.2011)

„Inception“ von Christopher Nolan (Kinostart: 29.7.2010)

„In Darkness“ von Agnieszka Holland (Kinostart: 9.2.2012)

„In der Welt habt ihr Angst“ von Hans W. Geißendörfer (Kinostart: 3.3.2011)

„In einer besseren Welt“ von Susanne Bier (Kinostart: 17.3.2011)

„In guten Händen“ von Tanya Wexler (Kinostart: 22.12.2011)

„In jeder Sekunde“ von Jan Fehse (Kinostart: 9.10.2008)

„Inside Hollywood“ von Barry Levinson (Kinostart: 26.3.2009)

„Insidious“ von James Wan (Kinostart: 21.7.2011)

„I phone you“ von Dan Tang (Kinostart: 26.5.2011)

J


„James Cameron’s Sanctum in 3D“ von Alister Grierson (Kinostart: 20.4.2011)

„Joschka und Herr Fischer“ von Pepe Danquart (Kinostart: 19.5.2011)

„Jud Süss – Film ohne Gewissen“ von Oskar Roehler (Kinostart: 23.9.2010)

„Jumpin‘ Jack Flash“ von Penny Marshall (Kinostart: 5.3.1987)

„Jungs bleiben Jungs“ von Riad Sattouf (Kinostart: 1.7.2010)

K


„Kabinett ausser Kontrolle“ von Armando Iannucci (Kinostart: – )

„Kapitalismus – Eine Liebesgeschichte“ von Michael Moore (Kinostart: 12.11.2009)

„Kein Mittel gegen Liebe“ von Nicole Kassell (Kinostart: 6.10.2011)

„Kiss & Kill“ von Robert Luketic (Kinostart: 5.8.2010)

„Kleine Wunder in Athen“ von Filipos Tsitos (Kinostart: 22.7.2010)

„Knowing“ von Alex Proyas (Kinostart: 9.4.2009)

L


„La Lisière – Am Waldrand“ von Géraldine Bajard (Kinostart: 28.4.2011)

„La nana – die Perle“ von Sebastián Silva (Kinostart: 17.6.2010)

„Lachsfischen im Jemen“ von Lasse Hallström (Kinostart: 17.5.2012)

„Last Night“ von Massy Tadjedin (Kinostart: 30.12.2010)

„Le Havre“ von Aki Kaurismäki (Kinostart: 8.9.2011)

„Leb wohl, meine Königin“ von Benoît Jacquot (Kinostart: 31.5.2012)

„Liebe Mauer“ von Peter Timm (Kinostart: 20.11.2009)

„Lila Lila“ von Alain Gsponer (Kinostart: 17.12.2009)

„Live aus Peepli – Irgendwo in Indien“ von Anusha Rizvi (Kinostart: 2.12.2010)

„LOL“ von Lisa Azuelos (Kinostart: 27.8.2009)

„London Boulevard“ von William Monahan (Kinostart: 1.12.2011)

„Looking for Eric“ von Ken Loach (Kinostart: 5.11.2009)

„Louise hires a contract killer“ von Benoît Delépine (Kinostart: 24.9.2009)

„Löwenkäfig“ von Pablo Trapero (Kinostart: 4.6.2009)

M


„Mademoiselle Chambon“ von Stephan Brizé (Kinostart: 12.8.2010)

„Maelstrom – Eine unheimliche Erbschaft“ von David Maloney (Kinostart: -)

„Männerherzen“ von Simon Verhoeven (Kinostart: 8.10.2009)

„Männer al dente“ von Ferzan Ozpetek (Kinostart: 15.7.2010)

„Männer im Wasser“ von Måns Herngren (Kinostart: 19.8.2010)

„Mahler auf der Couch“ von Percy und Felix Adlons (Kinostart: 7.7.2010)

„Maos letzter Tänzer“ von Bruce Beresford (Kinostart: 4.11.2010)

„Max Schmeling“ von Uwe Boll (Kinostart: 7.10.2010)

„Mein Freund, der Delfin“ von Charles Martin Smith (Kinostart: 15.12.2011)

„Mein Glück“ von Sergei Loznitsa (Kinostart: 3.2.2011)

„Melancholia“ von Lars von Trier (Kinostart: 6.10.2011)

„Me too – Wer will schon normal sein?“ von Álvaro Pastor (Kinostart: 5.8.2010)

„Metropolis“ von Fritz Lang (Kinostart: 12.5.2011)

„Midnight in Paris“ von Woody Allen (Kinostart: 18.8.2011)

„Miral“ von Julian Schnabel (Kinostart: 18.11.2010)

„Mitten im Sturm“ von Marleen Gorris (Kinostart: 5.5.2011)

„Monsters“ von Gareth Edwards (Kinostart: 9.12.2010)

„Moon“ von Duncan Jones (Kinostart: 15.7.2010)

„Mütter und Töchter“ von Rodrigo García (Kinostart: 28.4.2011)

„My Bloody Valentine 3D“ von Patrick Lussier (Kinostart: 21.5.2009)

„My Name is Khan“ von Karan Johar (Kinostart: 10.6.2010)

N


„Ninja Assassin“ von James McTeigue (Kinostart: 10.12.2009)

„Nichts zu verzollen“ von Dany Boon (Kinostart: 28.7.2011)

„Nokan – Die Kunst des Ausklangs“ von Yojiro Takita (Kinostart: 26.11.2009)

„Nowhere Boy“ von Sam Taylor-Wood (Kinostart: 9.12.2010)

O


„Oben“ von Pete Docter und Bob Peterson (Kinostart: 17.9.2009)

„Ob ihr wollt oder nicht“ von Ben Verbong (Kinostart: 16.4.2009)

„Ohne Limit“ von Neil Burger (Kinostart: 13.4.2011)

„Ondine“ von Neil Jordan (Kinostart: 21.10.2010)

„Orphan – Das Waisenkind“ von Jaume Collet-Serra (Kinostart: 22.10.2009)

„Oskar und die Dame in Rosa“ von Eric-Emmanuel Schmitt (Kinostart: 7.10.2010)

„Our Idiot Brother“ von Jesse Peretz (Kinostart: 17.5.2012)

P


„Perfect Sense“ von David Mackenzie (Kinostart: 8.12.2011)

„Phantomschmerz“ von Matthias Emcke (Kinostart: 28.4.2009)

„Pink Taxi“ von Uli Gaulke (Kinostart: 17.6.2010)

„Plug and Pray“ von Jens Schanze (Kinostart: 11.11.2010)

„Poll“ von Chris Kraus (Kinostart: 3.2.2011)

„Polnische Ostern“ von Jakob Ziemnicki (Kinostart: 12.5.2011)

„Prince of Persia“ von Mike Newell (Kinostart: 20.5.2010)

„Public Enemy No. 1 – Mordinstinkt“ von Jean-François Richet (Kinostart: 23.4.2009)

„Public Enemy No. 1 – Todestrieb“ von Jean-François Richet (Kinostart: 21.5.2009)

Q


R


„Rab Ne Bana Di Jodi – Ein göttliches Paar“ von Aditya Chopra (Kinostart: 11.12.2008)

„Radio Rock Revolution“ von Richard Curtis (Kinostart: 16.4.2009)

„Red Road“ von Andrea Arnold (Kinostart: 17.7.2008)

„R.E.D. – Älter, härter, besser“ von Robert Schwentke (Kinostart: 28.10.2010)

„Renn, wenn du kannst“ von Dietrich Brüggemann (Kinostart: 29.7.2010)

„Résiste – Aufstand der Praktikanten“ von Jonas Grosch (Kinostart: 12.11.2009)

„Rubbeldiekatz“ von Detlev Buck (Kinostart: 15.12.2011)

S


„Sarahs Schlüssel“ von Gilles Paquet-Brenner (Kinostart: 15.12.2011)

„Satte Farben vor Schwarz“ von Sophie Heldman (Kinostart: 13.1.2011)

„Saw VI“ von Kevin Greutert (Kinostart: 3.12.2009)

„Séraphine“ von Martin Provost (Kinostart: 17.12.2009)

„Slumdog Millionär“ von Danny Boyle (Kinostart: 19.3.2009)

„So glücklich war ich noch nie“ von Alexander Adolph (Kinostart: 9.4.2009)

„Sommer der Gaukler“ von Marcus H. Rosenmüller (Kinostart: 22.12.2011)

„So spielt das Leben“ von Greg Berlanti (Kinostart: 21.10.2010)

„Soul Boy“ von Hawa Essuman (Kinostart: 2.12.2010)

„Soul Kitchen“ von Fatih Akin (Kinostart: 25.12.2009)

„Source Code“ von Duncan Jones (Kinostart: 2.6.2011)

„Star Trek“ von J. J. Abrams (Kinostart: 14.5.2009)

„Stichtag“ von Todd Philips (Kinostart: 4.11.2010)

„Stille Hochzeit“ von Horatiu Malaele (Kinostart: 26.11.2009)

„Still Walking“ von Hirokazu Koreeda (Kinostart: 18.11.2010)

„Street Dance 3D“ von Max Giwa und Dania Pasquini (Kinostart: 3.6.2010)

„Sturm“ von Hans-Christian Schmid (Kinostart: 10.9.2009)

„Sunshine Cleaning“ von Christine Jeff (Kinostart: 21.5.2009)

„Sweet Mud – Im Himmel gefangen“ von Dror Shaul (Kinostart: 7.8.2008)

T


„Tabu“ von Christoph Stark (Kinostart: 31.5.2012)

„Tangerine“ von Irene von Alberti (Kinostart: 14.5.2009)

„Tannöd“ von Bettina Oberli (Kinostart: 20.11.2009)

„Tears of April“ von Aku Louhimies (Kinostart: 13.10.2009)

„The Doors – When you’re strange“ von Tom DiCillo (Kinostart: 22.7.2010)

„The Dust of Time“ von Theo Angelopoulos (Kinostart: 29.10.2009)

„The Fighter“ von David O. Russell (Kinostart: 6.4.2011)

„The Help“ von Tate Taylor (Kinostart: 8.12.2011)

„The King´s Speech“ von Tom Hooper (Kinostart: 17.2.2011)

„The Runner“ von Amir Naderi (Kinostart: 3.6.1999)

„The Tourist“ von Florian Henckel von Donnersmarck (Kinostart: 16.12.2010)

„The Tree“ von Julie Bertucelli (Kinostart: 3.3.2011)

„The Tree of Life“ von Terrence Malick (Kinostart: 16.6.2011)

„Tintenherz“ von Iain Softley (Kinostart: 9.12.2008)

„Toast“ von S. J. Clarkson (Kinostart: 11.8.2011)

„Triff die Elisabeths!“ von Lucien Jean-Baptiste (Kinostart: 31.12.2009)

„Tron – Legacy“ von Joseph Kosinski (Kinostart: 27.1.2011)

„Tulpan“ von Sergey Dvortsevoy (Kinostart: 3.12.2009)

U


„Über uns das All“ von Jan Schomburg (Kinostart: 15.9.2011)

„Umständlich verliebt“ von Josh Gordon und Will Speck (Kinostart: 11.11.2010)

„Unbeugsam – Defiance“ von Edward Zwick (Kinostart: 23.4.2009)

„Und dann der Regen“ von Icíar Bollaín (Kinostart: 29.12.2011)

„Unknown Identity“ von Jaume Collet-Serra (Kinostart: 3.3.2011)

„Unter Strom“ von Zoltan Paul (Kinostart: 10.12.2009)

V


„Vater Morgana“ von Till Endemann (Kinostart: 16.12.2010)

„Vergebung“ von Daniel Alfredson (Kinostart: 3.6.2010)

„Verlobung auf Umwegen“ von Anand Tucker (Kinostart: 9.9.2010)

„Verrückt nach Dir“ von Nanette Burnstein (Kinostart: 2.9.2010)

„Von Menschen und Göttern“ von Xavier Beauvois (Kinostart: 16.12.2010)

W


„Was du nicht siehst“ von Wolfgang Fischer (Kinostart: 28.7.2011)

„Was will ich mehr“ von Silvio Soldini (Kinostart: 9.12.2010)

„Wege in die Nacht“ von Andreas Kleinert (Kinostart: 25.11.1999)

„Weltstadt“ von Christian Klandt (Kinostart: 5.11.2009)

„Wendy and Lucy“ von Kelly Reichardt (Kinostart: 22.10.2009)

„Wer wenn nicht wir“ von Andres Veiel (Kinostart: 10.3.2011)

„Willkommen bei den Rileys“ von Jake Scott (Kinostart: 6.4.2011)

„Winter’s Bone“ von Debra Granik (Kinostart: 31.3.2011)

„Wunderkinder“ von Marcus O. Rosenmüller (Kinostart: 6.10.2011)

X


Y


Z


„Zeiten des Aufruhrs“ von Sam Mendes (Kinostart: 15.1.2009)

„Zwischen uns das Paradies“ von Jasmila Žbanić (Kinostart: 2.9.2010)

0-9


„12 Meter ohne Kopf“ von Sven Taddicken (Kinostart: 10.12.2009)

„127 Hours“ von Danny Boyle (Kinostart: 17.2.2011)

„72 Stunden – The Next Three Days“ von Paul Haggis (Kinostart: 20.1.2011)


(Nach oben)

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 42 Followern an