Politik


Nicht einmal geschenkt

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.deVon Marie-Therese Greiner-Adam

Um Greenpeace gab es in den vergangenen Wochen einen Medienrummel, denn die Organisation plant, die Kohlekraftwerke und Tagebaue von Vattenfall in der Lausitz zu kaufen. Student Gerald Schneider engagiert sich bei Greenpeace und erzählt „ad rem“, was die Umweltschützer mit den Werken vorhaben. (mehr…)

Verdächtig

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.deVon Marie-Therese Greiner-Adam

Die Vorratsdatenspeicherung kommt schon wieder. Nachdem sie 2010 durch das Bundesverfassungsgericht gestoppt wurde, hat die Bundesregierung am 16. Oktober eine Wiedereinführung in abgewandelter Form beschlossen.

„Die Vorratsdatenspeicherung in Frankreich hat den Anschlag nicht verhindert. Was soll das? (mehr…)

Trauriges Jubiläum

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.deTotgesagte leben länger, heißt es. Ein Jahr nach der ersten Demonstration versammelten sich am 19. Oktober wieder zwischen 15000 und 20000 Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes (Pegida) auf dem Dresdner Theaterplatz. Das ist nicht weit entfernt von dem Spitzenwert von 25000 Menschen im Januar 2015. Im Sommer pendelte sich die Zahl der Demonstranten bei knapp 3000 ein und TU-Politikwissenschaftler Prof. Werner Patzelt prognostizierte, die Bewegung würde sich in der Bedeutungslosigkeit verlieren. Jetzt ist es wieder Winter und Pegida immer noch da. (mehr…)

Es geht um die Kohle

Karikatur: Norbert ScholzVon Marie-Therese Greiner-Adam

Im Kyoto-Protokoll wurde festgelegt: Die deutsche Bundesregierung muss dafür sorgen, dass sich die Emissionen bis 2020 um 40 Prozent verringern, bis 2050 um bis zu 95 Prozent. Die Umsetzung läuft schleppend.

Fossile Brennstoffe müssen ohne Zögern ersetzt werden. Diese Forderung stammt nicht von Sigmar Gabriel oder Angela Merkel, sondern aus der Enzyklika des Papstes Franziskus. In der Lausitz kommen solche Klimaziele nicht an. (mehr…)

Proteste mit Gewalt

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.deVon Daryna Sterina

Der Bundesverfassungsschutz berichtet von einem Anstieg rechtsextremer Gewalt. Auch Sachsen bleibt nicht verschont.

Feuer und Hass: In der Rauhentalstraße 14 in Meißen brachen unbekannte Täter am 28. Juni in ein für die Unterkunft von Asylbewerbern vorgesehenes Haus ein und legten einen Brand. Ein rechtsgerichteter Hintergrund ist wahrscheinlich. Straftaten wie diese häufen sich: (mehr…)

Happy Birthday?

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.deVon Marie-Therese Greiner-Adam

Zu seinem 32. Geburtstag am 21. Juni 2015 schenkten drei Dresdner Edward Snowden einen Platz im Hof der Bautzner Straße 6 in Dresden.

Whistleblower – ein Wort, das 2013 mit Edward Snowdens Veröffentlichungen zur Überwachungspraxis der NSA in aller Munde war. Der Begriff schaffte es im selben Jahr in den Duden. (mehr…)

Alle müssen raus

Karikatur: Norbert ScholzVon Daryna Sterina

In Görlitz gibt es Streit über die Schließung eines Studentenwohnheims und Asyleinrichtungen.

Schlechte Stimmung in Görlitz: Die Studenten des Wohnheims Hirschwinkel der Hochschule Zittau/Görlitz müssen aus ihren Zimmern ausziehen. Grund dafür ist der kurzfristige Entschluss des Studentenwerks Dresden, das Wohnheim an den Freistaat Sachsen zurückzugeben, (mehr…)

Nächste Seite »

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 55 Followern an