Kult


Impressionen vom Schaubuden-Spektakel

Auch in diesem Jahr gibt es ihn wieder: den Schaubudensommer (16. bis 26. Juli) auf dem Scheune-Gelände – ebenso wie die Schlangen vor den Buden. Wir haben uns dort einmal umgesehen. Aber seht selbst, welch ein Trubel herrscht …

Fotos: Amac Garbe

(mehr…)

Spielen statt blockieren

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.deVon Matthias Schöne

Am 18. Juli findet zum zweiten Mal der Play Together Cup statt, bei dem sich Dresdner und Asylsuchende freundschaftlich begegnen können.

Daniel, der Soziale Arbeit an der Evangelischen Hochschule Dresden im Master studiert, hatte, wie er sagt, einen einfachen, aber genialen Gedanken. „Fußball kann eine Plattform zum Begegnen sein (mehr…)

Budenzauber

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.deVon Nane Krüger

Ab Donnerstag (16.7.) verwandelt sich das Gelände rund um die Dresdner Scheune für elf Tage traditionell in eine eigene bunte Welt.

Meine Güte, ist der groß geworden! Kinderkrankheiten und pubertäre Trotzigkeiten ade, 2015 wird er volljährig. Ganze 18 Lenze hat er schon auf dem Buckel, dieser Schaubudensommer. (mehr…)

Kunstfrischfleisch

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.deVon Daryna Sterina

Die Hochschule für Bildende Künste Dresden veranstaltet ihre alljährliche Jahresausstellung. Von abstrakt bis realistisch ist alles dabei.

Die Pinsel werden in schwarze Farbe getunkt und die Schweißperlen von der Stirn gestrichen. Seit einer Woche ist Omani Frei mit ihren Kommilitonen aus der Malereiklasse dabei, (mehr…)

Auf den Zahn gefühlt

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.deVon Carl Lehmann

Zum 40. Geburtstag des Kultfilms „Der weiße Hai“ wird im Kino in der Fabrik Dresden ein Sammelband über den Klassiker präsentiert, der anschließend über die Leinwand flimmern wird.

Der Hai als Sinnbild eines blutrünstigen Untiers, das nur auf sein nächstes Menschenopfer wartet, ist stark verankert. (mehr…)

Es kracht und blinkt

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.deVon Lisa Neugebauer

Forschung erscheint oft öde und unverständlich. Aber nicht zur Dresdner Langen Nacht der Wissenschaften.

Surrend rollt „Crash“ über eine bunte Holzplatte und sammelt fleißig kleine Styroporbälle ein. Sein Kumpel „Diego“ legt rote Teppiche auf eine Treppe, während seine Lampen aufgeregt die Farben wechseln. Die kleinen Roboter sehen ein bisschen aus wie fahrende Blechbüchsen, wenn sie sich über den Parkour bewegen. Sehr schlaue Blechbüchsen allerdings, denn sie können Gegenstände identifizieren, greifen und stapeln. Entwickelt wurden sie von der TURAG, der Robotik AG der Technischen Universität (TU) Dresden, die „Diego“ und „Crash“ am Freitag (3.7.) zur Langen Nacht der Wissenschaften einem großen Publikum präsentieren werden.

Die Lange Nacht ist ein Gemeinschaftsprojekt der Stadt Dresden, verschiedener Forschungseinrichtungen und Unternehmen sowie der Dresdner Hochschulen. (mehr…)

Herzbücher

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.deVon Polina Boyko

Joachim Püschel und Liane Drößler organisieren zum dritten und letzten Mal das Vorlesefestival „Lies vor!“.

Es gibt Bücher, die wir von der ersten bis zur letzten Seite verschlingen oder die, besser gesagt, uns verschlingen. Von denen schwärmen wir pausenlos und wollen, (mehr…)

Nächste Seite »

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 50 Followern an