Campus


Diebische Elstern und saure Gurken

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.deVon Marie-Therese Greiner-Adam

Unter dem Motto „international – interdisziplinär – intermedial“ finden an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber bis 29. August die zweiten Dresden Meisterkurse statt. Professor Manuel Gervink referiert am Dienstag (19.8., 19.30 Uhr) zum Thema Filmmusik. (mehr…)

Der Heimatlose

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.deVon Riccardo Brych

Auch Dozenten kochen nur mit Wasser und verbringen ihre Zeit nicht nur am Schreibtisch. „ad rem“ besucht Eure Hochschuldozenten abseits des Campus. Heute: HfBK-Dozent David Campesino.

David Campesinos Namen an der Haustür zu suchen, ist ein vergebliches Unterfangen. (mehr…)

Aufruhr in der Soziologie

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.deVon Nane Krüger

Die Studentenbewegung „Quo Vadis?“ verbessert ihre Studiensituation an der TU Dresden jetzt auf eigene Faust.

Beim harten Kern handelt es sich um ein Dutzend Studenten, ab und an kommen weitere dazu. Bei den öffentlichen Treffen sitzen auch mal 50 Kommilitonen, die darüber diskutieren, was am Institut für Soziologie an der TU Dresden alles falsch läuft. (mehr…)

Grüner geht’s noch

amg_UmwelttagVon Nane Krüger

Dieses Jahr steht der Umwelttag der TU Dresden ganz im Zeichen der Mobilität.

Er ist eine Institution: Am Mittwoch (9.7.) findet der Umwelttag, organisiert von der Umweltkoordination und der TU-Umweltinitiative (TUUWI), bereits zum zwölften Mal statt. (mehr…)

Staunen statt schlafen

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.deVon Sarah Hartleb

Am Freitag (4.7., 18 bis 1 Uhr) kommen Wissenshungrige in Dresden auf ihre Kosten. Die Lange Nacht der Wissenschaften geht dann in die zwölfte Runde.

Pinguine können bis zwei Meter hoch springen und Kühe geben mehr Milch, wenn sie Musik hören. Etwas Wissenswertes einstreuen, das beeindruckt und gilt als Eisbrecher in Small-Talk-Situationen. Da lohnt es sich, dem Wissen eine ganze Nacht zu widmen. Von Philosophie über Physik bis hin zur Biologie: Für jeden ist am Freitag (4.7., 18 bis 1 Uhr) etwas dabei.

Die Lange Nacht der Wissenschaften ist ein Gemeinschaftsprojekt der Stadt Dresden, verschiedenen Forschungseinrichtungen und Unternehmen sowie Dresdner Hochschulen. (mehr…)

Gerechte Rechenmaschinen

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.deVon Phillip Heinz

„Deinstallieren Sie Anwendungen, um Platz für neue Apps und mehr Speicherplatz zu schaffen!“ Oftmals sind es solche Meldungen, die den Wunsch nach neuer Technik keimen lassen. Bildschirm, Speicherplatz und quasi alle anderen Komponenten entsprechen schon nach wenigen Jahren bei Weitem nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik und lassen über den Erwerb eines neuen Modells nachdenken. (mehr…)

Sprichst Du Deutsch?

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.deVon Jana Schäfer

Das Internationale Tutorenprogramm des Akademischen Auslandsamtes der TU Dresden hilft ausländischen Studenten im Unialltag. Nachwuchs ist sehr willkommen.

An der Uni fühlt sich manch Einheimischer schon mal verloren. Doch wie verwirrend ist es, wenn man kaum Sprache und Kultur kennt? (mehr…)

Von Jogginghosen und Miniröcken

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.deVon Judith Sophie Schilling

Unter irischen Studenten wird das Feiern hochgehalten. Der Qualität des Unterrichts tut das trotzdem keinen Abriss.

Leute mit Weihnachtsmannmützen schaufeln Burger und Hotdogs in sich hinein, mit Ketchup aus der Flasche wird nachgespült. Die Eimer zu ihren Füßen werden von denen genutzt, die ausscheiden. (mehr…)

Roboter auf Mammutjagd

Foto: Maximilian HühnergarthVon Maximilian Hühnergarth

Am Pfingstwochenende findet der internationale Roboterwettbewerb EUROBOT an der TU Dresden statt. Das Team der Uni ist auch dabei.

Gut versteckt im Keller des Barkhausen-Baus, dem Sitz der Fakultät Elektro- und Informationstechnik der TU Dresden, befindet sich das Reich der TU Roboter AG (TURAG). (mehr…)

Impressionen zur studentischen Sommersause

Spät kamen die lieben Studenten angeschlendert, um das, zu den Vorjahren deutlich verkleinerte Festgelände, zu füllen. Immerhin wissen sie nun alle, welches Radio permanent Hits spielt und welches Bier die Jugend erfrischt. Der Eintrittspreis war fair und das Wetter ein guter Kumpel und so konnten Diejenigen, die den Weg zur Campusparty fanden, bis in den Morgen feiern – so, wie es sich für ordentliche Studenten gehört! Freuen wir uns auch auf den nächsten Spaß 2015, denn es wäre Schade, wenn der Campus ohne Sommerparty in die alljährliche Sommerpause gehen müsste. (ns)

(mehr…)

Nächste Seite »

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 37 Followern an