ad rem


Countdown zur Messe

Foto: PRWie schon in den vergangenen Jahren präsentiert “ad rem” auch dieses Mal wieder einen Countdown bis zur Firmenkontaktmesse bonding am 28. und 29. April. Bis Ihr also mit Firmenvertretern und Studenten ins Gespräch kommen könnt, stellen sich die bonding-Ressorts exklusiv auf unserem Blog vor und geben Euch so einen kleinen Einblick hinter die Kulissen der Messe … (mehr)

Masse statt Klasse: Riesenbetrug bei E-Technik-Klausur

Foto: A.H.Logo AD ACTAAn der exzellenten TU Dresden gibt es den argen Verdacht, daß vielen Studenten das Bestehen von Klausuren federleicht gemacht wird.

Daß sich Studierende durch Kommilitonen bei schwierigen Leistungskontrollen vertreten lassen, die dann die Arbeit für den angemeldeten Studenten schreiben, kommt immer wieder einmal vor. (mehr…)

Der „ad rem“-Optiker

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.deVon Amac Garbe

Seit mittlerweile zehn Jahren prägt Amac Garbes Fotoarbeit das Aussehen der Hochschulzeitung „ad rem“.

Weil ich nun also schon seit einem Jahrzehnt für die „ad rem“-Bebilderung zuständig bin, wurde ich gebeten, (mehr…)

Wegen Pegida droht gar der Zerfall

Foto: A.H.Logo AD ACTADer TU Dresden droht ein forscher Forscherkrieg: Wegen diverser Ergebnisse zu Pegida-Studien regiert nun auch an der TU der Straßenpöbel mit seinen Methoden. Es droht gar der Zerfall!

Gestern war es soweit: Die Dresdner Politikwissenschaft zerfiel in vier Fachbereiche, weil alle vier Lehrstuhlinhaber sich über den richtigen Umgang mit dem Dresdner Polit-Protest-Phänomen Pegida, neuerdings „4P“ genannt, zerstritten. (mehr…)

Chefredakteurin privat

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.deNotiert von Marie-Therese Greiner-Adam

Nadine Faust ist seit knapp drei Jahren Chefredakteurin von „ad rem“. Sie hat Redakteure flügge werden sehen, junge Schreiberlinge willkommen geheißen, reichlich Pressesprecher verärgert und Studenten mit interessanten Hobbys befragt. Zum 25. Geburtstag von „ad rem“ haben Redakteure ihre Chefin gefragt: „Sag mal, Nadine, wie hältst Du das eigentlich mit uns aus?“ (mehr…)

Artikel, die für Wirbel sorgten

Foto: Amac Garbe, ein-satz-zentrale.deInterview: Pia Uffelmann

Schon in den 90er-Jahren setzte sich „ad rem“ für die Interessen von Studenten ein. Die Hochschulzeitung sprach mit einem der Schreiber von damals.

Edwin Seifert, heute Redakteur und PR-Berater bei einer Dresdner Werbeagentur, war von 1994 bis 1995 „ad rem“-Schreiberling. Er berichtet von seiner Zeit bei der Hochschulzeitung. (mehr…)

So feierte “ad rem” ihr 25. Jubiläum

Eure Campuszeitung erscheint Euch nun schon seit 25 Jahren – in guten wie in schlechten Zeiten. Und das haben wir am vergangenen Mittwoch (26.11.) in Rosis Amüsierlokal ausgiebig gefeiert. Aber seht selbst …

Fotos: Maximilian Hühnergarth

(mehr…)

Nächste Seite »

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 45 Followern an